PARAT 432000171 Silver Werkzeugkoffer, mit max. Inneneinrichtung Test

Ursprünglich im Jahr 1945 in Remscheid als Hersteller von Ledertaschen und Nähwerkzeug gegründet, hat sich die die Parat GmbH & Co. KG mittlerweile mit Produktionsstätten in Ungarn, Tschechien und den USA zu einem globalen Unternehmen gewandelt, das in vielen Sparten aktiv ist und so unter anderem auch Werkzeugkoffer anbietet.

Bereits 1952 wurden die ersten Werkzeugtaschen hergestellt, die stetig weiterentwickelt wurden. Heute zählt der PARAT 432000171 Silver Werkzeugkoffer schon seit Jahren zu den meistverkauftesten Werkzeugkoffer, was allein für sich schon ein Qualitätsmerkmal darstellt. Doch dabei wollten wir es nicht belassen, sondern haben den Koffer samt Inhalt genau unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass man mit einem Kauf nichts falsch machen würde.

Glänzende Optik und enorme Robustheit
Der Koffer an sich ist mit 46,5 x 31 x 17 Zentimetern zwar etwas kleiner als vergleichbare Modelle, doch dafür umso handlicher und praktischer im Schrank zu verstauen. Rein optisch wirkt der Parat Silver Werkzeugkoffer sehr edel und hält auch in Sachen Robustheit, was das Äußere verspricht. Für eine hohe Stabilität sorgen die sehr gut verarbeiteten Kunststoffschalen, die in Kombination mit einem Aluminium Schließband die Hülle ergeben. Auch der Tragegriff ist in Kunststoff gehalten, doch ebenfalls sehr stabil und und hält das Gewicht von rund 4,2 Kilogramm des vollbesetzten Koffers problemlos aus ohne Schaden zu nehmen. Laut Herstellerangaben ist der Koffer sogar dazu in der Lage, bis zu 20 Kilogramm auszuhalten. Von außen kann der Koffer, der den Eindruck erweckt, ein Leben lang zu halten, also vollends überzeugen.

Genügend Platz für alles Wesentliche
Und auch im Inneren bleiben kaum Wünsche eines Hobby-Heimwerkers offen. Trotz der relativ geringen Maße bietet sich im Inneren genügend Platz für alle wichtigen Werkzeuge, auch wenn man die einzelnen Teile schon platzsparend unterbringen muss. Doch sobald man das zum ersten Mal gemacht hat, dürfte man ein Gefühl dafür haben, wie man den Koffer am besten bestückt, um möglichst alles unterzubringen.

Die Anordnung sämtlicher Werkzeugtafeln, die aus strapazierfähigem Con-Pearl bestehen und entsprechend langlebig sind, der Klemmfächer sowie der Bodenschale und dem Dokumentenfach wirkt sehr durchdacht und bietet jedem Heimwerker die Möglichkeit, seine Werkzeuge so zu verstauen, dass sie sofort und ohne lange Suche mit einem Griff zur Hand sind. Weil das Innere zumindest zum Teil flexibel ist, können auch größere Werkzeuge wie beispielsweise ein Akku-Schrauber in den Koffer gepackt werden, sodass man wirklich alles Wesentliche damit transportieren kann.

Fazit: Fast schon zu gut für einen Hobby-Heimwerker

Für einen Hobby-Heimwerker ist der Parat Silver Werkzeugkoffer eine hervorragende Investition, die man auch nach einigen Jahren nicht bereuen dürfte, da der Koffer sehr gut verarbeitet wurde und auch häufigen Belastungen standhält. Sowohl die Innenausstattung als auch Robustheit und Optik sind für reine Hobby-Heimwerker fast schon zu viel des guten und verleihen in jedem Fall einen professionellen Anstrich.